Kreisverband Stormarn
TischtennisLive
Online Sportverwaltung

Allgemein

Spielbetrieb 2022/23
Damen
Herren
Jungen 18
Mädchen 18
Jungen 15
Mädchen 15
Jungen 13
Stormarnpokal

Service


News Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen Diese Seite nach RSS exportieren Diese Seite nach PDF exportieren Diese Seite nach RTF exportieren Diese Seite drucken


VDTT-Workshop in Bad Malente vom 12.- 14.8.2022
Datum: 28.06.22   Verfasser: Dörte Walkenhorst

Vom 12. – bis 14. 8. findet traditionell im August in der Landessportschule von Schleswig-Holstein der VDTT-Workshop in Bad Malente statt. Dieses Jahr wird das spannende Thema „Das Abwehrspiel – vom Beginner bis zum Könner“ von den Referent*innen Rosalia und Daniel Behringer angeboten. Alle weiteren Infos sind dem anhängenden Flyer zu entnehmen.

Der VDTT-Workshop wird von allen Mitgliedsverbänden als Nachweis für die Trainer B- und C- Lizenz anerkannt. Wir empfehlen trotzdem allen Teilnehmern in speziellen Fällen Rücksprache mit dem Mitgliedsverband vor der Anmeldung zu nehmen.



Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hamrik
VDTT-Referent





Dateianhang: Flyer_Malente_2022_.pdf


Bericht zum Verbandstag des TTVSH vom 25.06.2022
Datum: 27.06.22   Verfasser: Axel Schreiner

Nachdem der Verbandstag 2020 – bedingt durch die Pandemie – in das Jahr 2021 verschoben werden musste und dort im Onlineformat erfolgreich abgehalten wurde, konnte in diesem Jahr die Mitgliederversammlung endlich wieder in Präsenz stattfinden.
In seinem Grußwort fand der Präsident des Landessportverbandes Schleswig-Holstein, Hans Jacob Thiessen, viele lobende Worte für den TTVSH und sein Präsidium. Die ständig neuen Erlasse des Landes waren eine Herausforderung für das Ehren- und das Hauptamt. Der Tischtennissport hat diese Zeit gut gemeistert und konnte zuletzt sogar die Anzahl der Sporttreibenden im Bereich Tischtennis leicht steigern und zwei neue Vereine hinzugewinnen. Außerdem ging er in seinen Worten auf den Sportentwicklungsplan, das Konzept Sportland S-H und das Sportfördergesetz ein.
Bei den Berichten des Präsidiums und der Ausschüsse stand allein der Saisonabbruch mit Wertung der Hinserie als Abschlusstabelle im Fokus der Fragen. Unzufrieden mit dem Beschluss des Präsidiums zeigten sich allein der Bezirk I und die Kreisverbände Nord und Nordfriesland. Bedingt durch interne Kommunikationsversäumnisse und einer Schwächeposition in der Führung begaben sich die beiden Kreisverbände in die Haltung des Nichtgefragten. In dieser Emotionslage hatten sie ihre Mitgliedsvereine im Rahmen der Stimmrechtübertragung mobilisiert und vertraten dadurch ein gewichtiges Stimmenpaket bei der Versammlung.
Hieraus resultierte der Antrag, den Präsidenten in geheimer Wahl zu wählen. Hans-Jürgen Gärtner wurde so mit 144 Jastimmen zu 91 Neinstimmen/Enthaltungen für weitere vier Jahre im Amt des Präsidenten bestätigt. Zur Wahl des Vizepräsidenten Finanzen schlug das Präsidium Michael Doberschütz aus Kiel vor. Der Norden stellte als Gegenkandidaten den Vorsitzenden des Kreisverbandes Nordfriesland, Werner Findeisen auf. Letzterer erhielt mit 131 Stimmen die erforderliche Mehrheit und ist damit bis 2024 als VP Finanzen im Amt.

Weitere Wahlen:

Ältestenrat: Gerd Kühme (Vorsitzender), Gerd Wilhelm Paulsen, Michael Frey, Rolf Hoffmann (Beisitzer)

Schiedsgericht: Dr. Jan Seelemann (Vorsitzender), Wilhelm Fritzen, Engelhard Bucks, Hans-Dieter Helms und Ernst Lienhöft (Beisitzer)

Kassenprüfer: Stefan Penske und Rüdiger Albrecht
Ersatzkassenprüfer: Engelhard Bucks und Hauke Bohnert

Bestätigung im Amt:
1. Stellvertreter VP Sport: Andreas Wagner
Beisitzer im Jugendausschuss: Detlef Jacobsen und Veli Erdogan.

Axel Schreiner
Geschäftsführer





Anzeige


Deutsche Seniorenmeisterschaften - Kleines Team ganz groß!
Datum: 17.06.22   Verfasser: Dörte Walkenhorst

Dr. Lahme wird Deutscher Meister

Nach dreijähriger coronabedingter Abstinenz fand in Völkingen an der Grenze zu Frankreich über Pfingsten erstmals wieder die Deutsche Einzelseniorenmeisterschaft der Damen und Herren statt. Da ein vorgeschaltetes Qualifikationsturnier („Norddeutsche“) nicht stattfand, erfolgte die Nominierung über die aktuelle Leistungspunktzahl (QTTR). Somit gingen insgesamt 12 TeilnehmerInnen des TTVSH in Völkingen an den Start und konnten zusammen 9 Medaillen (1 x Gold, 4x Silber, 4x Bronze) erringen.

An erster Stelle zu erwähnen ist Dr. Reinhard Lahme vom Osterbyer SV. Dr. Lahme gelang es in der Seniorenklasse (SK) 75 auf Anhieb, nach langjähriger krankheitsbedingter Pause vom Wettkampfsport sich in der Doppelkonkurrenz an der Seite seines Berliner Partners Steiner bis ins Finale vorzuspielen und schließlich sich die Goldmedaille umhängen zu lassen. Klasse!

Ebenso hervorzuheben sind Dr. Sabine Barz-Todt und Dieter Jürgens (beide Kieler TTK), die es schafften, sich in allen Konkurrenzen (Einzel, Doppel, Mixed) eine Medaille zu sichern.
„Aller guten Dinge sind Drei“ sagte sich Dr. Barz-Todt und gewann in der SK 50 sowohl in der Einzel- als auch Mixed- (mit Schild vom Hamburger TTV) und Doppelkonkurrenz an der Seite der Berlinerin Ming jeweils die Bronzemedaille.
Diesen Erfolgen seiner Vereinskameradin wollte Jürgens in der SK 70 nicht nachstehen. Mit einem dritten Platz zusammen mit Höltkemeier vom WTTV in der Mixedkonkurrenz erfolgte der Auftakt zu zwei weiteren Medaillen durch zweite Plätze in der in der Doppelkonkurrenz an der Seite seines Partners aus Bayern und in der Einzelkonkurrenz.
Weitere Medaillen gab es zudem durch Martina Schuldt (ESV Neustadt) an der Seite ihrer hessischen Freundin Kretschmer in Silber in der Doppelkonkurrenz der Seniorenklasse 60 sowie in Bronze durch Hans Korn (SV Tungendorf) zusammen mit Sehmisch aus Sachsen im Doppel der SK 85.
Weitere gute Platzierungen durch den Einzug in Achtel – und Viertelfinale gelangen Jörg Hubrich (SC Itzehoe), Achim Lübs (Kieler TTK), Claus Leinemann (Fortuna Glückstadt), Rolf Matthiesen (Grieber SV), Andreas Müller (TTC Ramsharde) sowie bei den Damen Carmen Petry (TSV Elpersbüttel) und Sigrun Scherff (Polizei SV Flensburg), die aufgrund des Erreichens der Endrunde in allen Konkurrenzen für sich das Turnier als persönliches Highlight ihrer bisherigen Tischtenniskarriere betrachten durfte und aus dem Strahlen nicht mehr herauskam.

Großer Dank gilt wieder einmal unserer Seniorenwartin Sabine Hänert, die keine Mühe gescheut hat, ins fast 800 - kilometerweite Völklingen mitzufahren, um uns Aktiven des TTVSH zu betreuen und stets ein offenes Ohr hatte.

Abschließend noch ein paar tröstende Worte an die Aktiven, die trotz Qualifikation vor allem aus Krankheitsgründen zuhause bleiben mussten. Es gilt das Motto, nach dem Turnier ist vor dem Turnier. Wir sehen uns spätestens bei der Landesseniorenmeisterschaft wieder. Bleibt gesund!

Marne, den 15.Juni 2022 Dr. med. Carmen Petry





Verbindliche Gruppeneinteilung 2022-2023
Datum: 16.06.22   Verfasser: Günter Greßmann

Liebe Vereine;
nachdem seit den 15.06.22 der Termin für Verzichtserklärungen verstrichen ist, und einige
Unklarheiten in einigen höheren Spielklassen geklärt wurden, darf ich euch nun hiermit die
verbindlichen Gruppeneinteilungen zur Spielserie 2022-2023 als Anhang übermitteln.
Der Sportausschuss im KTTV Stormarn wird sich nun am Montag den 04.Juli im Hause vom
Sportwart zusammensetzen um über die angemeldeten Aufstellungen zu befinden.
Ebenfalls werden wir uns um den Spielbeginn und alles weitere was dann anliegt abstimmen.

Wünsche allen eine erholsame Sommerpause und kommt gesund wieder.
Es grüßt euch Sportwart Günter Greßmann


Dateianhang: Staffeleinteilung+2022-2023 (1).docx


Sichtung Einzel des Deutschen Tischtennis-Bundes
Datum: 12.06.22   Verfasser: Oliver Zummach

TTVSH-Trio glänzt auf der nationalen Ebene

Bad Blankenburg – Bei der diesjährigen Einzel-Sichtung des Deutschen Tischtennis-Bundes (ehemals Talent Cup) setzte sich das dreiköpfige Aufgebot aus dem Tischtennis-Verband Schleswig-Holstein sehr gut in Szene.
Optimal betreut von Jeanine Liebold und Bastian Schmitt erspielte sich Laura Boehning vom TSV Schwarzenbek bei den Mädchen den zwölften Platz, während Amélie Kondraciuk vom TuS Esingen in der Endabrechnung auf Platz 16 geführt wurde.
Allen voran glänzte der aufstrebende Elias Schmitt vom SSC Hagen Ahrensburg, der in Thüringens Landessportschule in Bad Blankenburg in der Jungen-Konkurrenz den hoch zu bewertenden fünften Platz belegte.

Herzlichen Glückwunsch an die jungen Talente und ein großes Dankeschön an Jeanine Liebold und Bastian Schmitt für die Betreuung, Koordination und Organisation vor Ort.

gez. Oliver Zummach
(Vizepräsident Sport)






Dateianhang: DTTB-Sichtung Einzel 2022 - Ergebnisse.pdf



Anmelden oder Neu registrieren Impressum Datenschutz Kontakt


Sie sind hier: > Verbands-News